Es muss irgendwann mit 17 gewesen sein, da habe ich die Lust am Songwriting entdeckt. Texte schreiben, mit Worten spielen, Bilder in Storys umsetzen und das dann in ein musikalisches Ambiente zu transportieren.

Ich habe mich immer als eine Art Musik-Regissseur verstanden, der mit Hilfe von Gitarren, Cajun-Akkordeon, Dobros und Violinen etc. seine Songs fuer ein Musik-Kino inszeniert.
Klar will man Erfolg haben, doch das wirtschaftliche Kalkül, das stand vor mehr als 40 Jahren nie im Vordergrund, nein, es war stets die nackte Lust am Musikmachen. Ich hab nie nach dem Zeitgeist oder irgendwelchen Trends geschielt, denn da ist naturgemäß die Warteschlange und das Gedränge am Größten.

Ich hätte nie geträumt, dass daraus mal ein „Lebensjob“ und mein Lebensinhalt wird. Und auch heute noch, nach all den Jahrzehnten, sitze ich – als alter Wolf – umzingelt von meinen Gitarren da und nichts aber auch gar nichts hat sich geändert. Nur die Perspektive, die Betrachtungsweise und naja, die Knochen sind manchmal etwas müder, dafür ist der alte Wolf entspannter! Doch der Spaß an der Musik, die Lust am Songwriting, sind immer noch zu 200% da.

Und wenn dann die Gibson ‚one o five’ und ich mal wieder einen neuen Song skizziert haben, dann rufen wir die Dobro aus dem Schrank und Peter Weihe entlockt ihr dann ein paar magische Töne.

Windstärke 10 ist ein musikalisches Lebenszeichen aus dem „Wolf“-Studio. Als Stream ist das Lied für alle SW Fans auf der Homepage zu hören. Zusätzlich ist er zum Download auch über die entsprechenden Portale: iTunes, Amazon, Musicload erhältlich!

Lyrics

Und jetzt schau ich aufs Meer
Ich schau aufs Meer
Ich träum dich mal wieder hier her
Doch die Zeit kann ich nicht
rueckwärts dreh’n

Und Sterne nicht von oben seh’n
Ich schau aufs Meer
Ich schau aufs Meer
Nur der Mond schickt
sein Silber zu mir

Ich hab dich nie wieder geseh’n
Das Leben trägt dich fort
Mit Windstärke 10....